Die Webseite, die Unrecht beim Namen nennt !

www.Babycaust.de

"WO RECHT ZU UNRECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT, GEHORSAM ABER VERBRECHEN!"

                                                                                                         Papst Leo XIII.(1891)

 

 

 

 Aktuelle Beiträge

2019 ] 2018 ] 2017 ] 2016 ] 2015 ] 2014 ] 2013 ] 2012 ] 2011 ] 2010 ] 2009 ] 2008 ] 2007 ] 2006 ] 2005 ]

 

 

Notorische Rechtsbrecher*

 

Die über
10.000fache Tötungsspezialistin
(nach § 218StGB)
Kristina Hänel

kündigt
Unterlassungsklage
und
Schmerzensgeld-Forderung
gegen
Lebensrechtler an

 

 

Die linke stellvertretende Vorsitzende und frauenpolitische Sprecherin  Cornelia Möhring  (Links-Partei)
hält scheinbar die Beschneidung der Meinungsfreiheit für gut?


Vielleicht hat der Betreiber dieser Homepage bald
ein "Date" vor Gericht
mit der Massen-Kinderabtreiberin Hänel.

Bin auf die Ankündigung gespannt:
"Könnte ich einen Demokraten aus ihm machen,
ich würde es versuchen ... "


Eigentlich sollte die Kinderabtreiberin verstehen, daß
auch in Demokratien nicht über alles abgestimmt werden darf.
Es gibt Unabstimmbares!

Wenn demokratische Mehrheiten bestimmen wollen,
das z.B. dieser oder jener Mensch getötet
werden soll, ist das immer Unrecht und niemals statthaft !!
Es wäre ein verabscheuungswürdiges Verbrechen!
Beispiele möchte ich hier nicht auflisten, die gibt es zu Genüge.
 


Warum die Massen-Kinderabtreiberin Hänel "Babycaust.de" haßt,
verriet sie am 6.1.2019.
Es sind die Bilder ... und Bilder sind überzeugender als Worte!


 

Dieses Foto, "Produkt einer frühen Abtreibung", überreichte Abtreiberin Hänel der Presse. Dabei sagt sie natürlich nicht, was sich im Dottersack befindet.

Das sich in dem "Gewebe" das kleine Kind befindet, darüber wird geschwiegen.

 

Das tote Kind in der Nierenschale,
darüber spricht man auch nicht.


Wie sieht das eine Abtreibungs-Kollegin?
(Video)


 

 


Sicher ist Abtreiberin Hänel eine Täterin.
Mindestens 10.000 ungeborenen Kindern hat sie
im Antrage deren Mütter getötet.
Rechtswidrig, aber unter bestimmten Voraussetzungen straffrei.

 

Ob die Massen-Kinderabtreiberin Hänel "Schlimmeres tut, als
beim  Holocaust", muß jeder Leser sich selbst beantworten.

Der
Holocaust steht für die massenhafte Tötung von
meist unschuldigen Menschen nach ihrer Geburt.

Der
Babycaust steht für massenhafte Tötung von
unschuldigen und wehrlosen Menschen vor ihrer Geburt.

Für den getöteten Menschen spielt es eigentlich keine Rolle,
ob er vor oder nach der Geburt getötet, ermordet wird.
Er ist "danach" immer mausetot.
In keinem Fall ist das hinnehmbar!

Den Menschen wurden bzw. werden "im Holocaust" und "im Babycaust"
das Menschenrecht auf Leben mit Gewalt genommen.
Sie sind für immer und ewig tot.

GOTT, der Schöpfer aller Dinge
und Herr über Leben oder Tod,
GOTT alleine setzt Anfang und Ende!

 


WIR WERDEN AN DIESER STELLE DIE UNS
ZUGESTELLTEN DOKUMENTE VERÖFFENTLICHEN


 

Impressum   E-Mail Copyright © 2010 Babycaust.de  /  Aktualisiert: 03.07.2019