Die Webseite, die Unrecht beim Namen nennt !

www.Babycaust.de

"WO RECHT ZU UNRECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT, GEHORSAM ABER VERBRECHEN!"

                                                                                                         Papst Leo XIII.(1891)

 

 

Von der Meinungsfreiheit gedeckt!wir ver

 

Sie werden den nachfolgenden Text vielleicht als "starten Tobak" bezeichnen.
In der Tat ... das ist es auch.
Wir haben den Weg des "Vergleichen" gewählt,
um ein großes aktuelles Übel bekannt zu machen.
Vergleichen heißt nicht gleichsetzen!

 

damals:

  T4-Aktion

 

 

heute:

Praena-, Harmony-, Panorama-Test
 

 

Damals wie Heute:
Töten (Morden)
ist nie eine Option !

Ob ein Mensch vor oder nach seiner Geburt getötet (ermordet) wird,
spielt für ihn keine Rolle. Er ist "danach" immer tot ... und das für die ganze Ewigkeit!

 

Wenn wir uns an die Verbrechen der Nazis erinnern,
fällt uns sofort auch die T4-Aktion ein.
Einige Hunderttausend behinderte Menschen wurden ermordet.
Es wurde ihnen das Lebensrecht abgesprochen, weil sie
eine Behinderung hatten und nicht der "vorgegebenen Norm" entsprachen.

Auch heute wird wieder über das Lebensrecht behinderter Menschen diskutiert und in Frage gestellt.
Wenn ein Mensch
während der Geburt oder später durch einen Unglücksfall eine Behinderung erleidet, spricht man ihm nicht direkt (ins Gesicht) das Lebensrecht ab, aber indirekt schon, denn ...
 

die Möglichkeit einer vorgeburtlichen Untersuchung, ob der heranwachsende Mensch im Bauch seiner Mutter die festgelegten oder auch gewünschten Kriterien erfüllt, ob er gesund, krank oder behindert ist,
sind in neun von zehn Fällen das sichere Todesurteil.

Heute, "dank" des medizin-wissenschaftlichen Fortschritts,
muß man für die Liquidierung behinderter Menschen
 nicht bis nach der Geburt warten,
nein, ein "kleiner" Bluttest, ein "kleiner" Eingriff,
und schon ist das "Problem Behinderung" gelöst.
 

DAS TÖTEN BEHINDERTER, DAMALS nach der Geburt,
 NENNT MAN HEUTE NOCH EIN VERBRECHEN.

Das TÖTEN BEHINDERTER, HEUTE vor der Geburt,
 IST HEUTE EIN NOTWENDIGER EINGRIFF,
der vom Großteil der Bevölkerung akzeptiert wird.

Die NAZIS hatten damals nicht die heutigen med. Möglichkeiten,
deshalb die T4-Aktion.


Die sog. DEMOKRATEN haben heute neue med. Möglichkeiten.
deshalb

Praena - Test

LifeCodexx AG, 78467 Konstanz, Line-Eid-Straße 3
Kontakt: info@lifecodexx.com    weitere Infos hier

Harmony - Test

Ariosa Diagnostics, 5945 Optical Court, San Jose,
CA 95138 United States (von ROCHE übernommen)

Cenata GmbH, D-72076 Tübingen Paul-Ehrlich-Straße 23
Kontakt:  info@cenata.de; sjc.clientservices@roche.com
hier das
Team

https://www.cenata.de/ueber-cenata/#toggle-id-1

Panorama - Test

Genetica AG, CH 8008 Zürich, Weinbergstraße 9
Kontakt: spiegel@genetica-ag.ch; genetischeberatung@hin.ch;
moshir@genetica-ag.ch
; traber@genetica-ag.ch;
achermann@genetica-ag.ch; bottini@genetica-ag.ch;
chablais@genetica-ag.ch; mayer@genetica-ag.ch;
vollenweider@genetica-ag.ch; blum@genetica-ag.chh
Hier das Team

 

Dieses Beispiel zeigt:
Wenn es ums Geld geht,
verschwinden alle noch so guten Vorsätze

 


Nun prüft der Gemeinsame Bundesausschuß von Ärzten, Kliniken und Krankenkassen, ob das "Nicht-invasives Testverfahren" in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden soll.

Das bedeutet, daß bei jeder Schwangerschaft die Mütter automatisch diesen Test durchführen lassen werden ... natürlich als Kassenleistung.

Dem nicht perfekten Menschen "geht es dann an den Kragen", er wird aussortiert und vorzeitig getötet ... dann auch die Tötung als Kassenleistung.

Pervertierung der Werte, 73 Jahre nach Auschwitz und Mauthausen
 

Unterstsützen Sie bitte PatriotPetition mit der Forderung:
  Bluttest auf Trisomie 21 darf keine Kassenleistung werden 
 

 

zurück

Hier weitere Informationen über
den "Praena-Test" und dem Hersteller/Vermarker "Lifecodexx"
 

 

.:  :. 
Impressum   E-Mail Copyright © 2010 Babycaust.de