Die Webseite, die Unrecht beim Namen nennt !

www.Babycaust.de

"WO RECHT ZU UNRECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT, GEHORSAM ABER VERBRECHEN!"

                                                                                                         Papst Leo XIII.(1891)

 

 

• Newsletter / monatlicher Rundbrief • Wichtige Termine •

 

Money, Money, Money

Die Macht des Geldes

Stellen Sie sich vor:
Ihr Nachbar will Ihnen Böses und behauptet einfach etwas Falsches über Sie. Das fixiert er noch schriftlich in einer "eidesstattliches Versicherung".  Sie könnten zwar nachweisen, das die "eidesstattliche Versicherung" falsch ist, aber das interessiert das Gericht nicht.
Das Gericht erläßt eine einstweilige Verfügung - ohne vorherige Anhörung - gegen Sie. Folge dessen werden Gerichtskosten fällig, für die Sie haftbar gemacht und die zwangsweise eingetrieben werden können.

 

So in etwa geschehen in München:

Die "Freiham Entwicklungs GmbH & Co. KG" in München, Hans-Stützle-Straße 20, Anteilseigner Hans Hammer, erwirkte aufgrund einer falschen eidesstattlichen Versicherung ihres Hausmeisters Giuseppe N. eine einstweilige Verfügung gegen mich. Nun fordert die Landesjustizkasse Bamberg die Zahlung der Gerichtskosten in Höhe von € 247,50 und droht mit Zwangsvollstreckungsmaßnahmen.


In Demokratien werden "EINZELNE" von einer "MEHRHEIT" bekämpft.
In Diktaturen wird die "MEHRHEIT" von "EINZELNEN" bekämpft.
Für den Betroffenen spielt es vom "Endergebnis" her gesehen letztendlich keine Rolle, ob er in einer Diktatur oder in einer Demokratie lebt.
Wir leben heute in einer DEMOKRATUR.
 


 

Es wird gelogen,
daß sich die Balken biegen!
Wie wird das Münchner Landgericht reagieren?

Verhandlung vor dem Landgericht München I
- 80316 München , Prielmayerstraße 7

Freiham Entwicklungs GmbH & Co. KG
(Hans Hammer)
./.
Klaus Günter Annen

Donnerstag: 18.05.2017    10:00 Uhr
Sitzungssaal 58, EG

Wer kämpft, kann verlieren.
Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
                                                      - Bertolt Brecht -

Nachfolgend die Dokumente

Zum besseren Verständnis:

1. Am 14.6 2016 habe ich mich etwa zwischen 17-18 Uhr als Besucher im Gebäude "Medicare-Freiham" aufgehalten.
Ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch kein Hausverbot!.
Im Gebäude habe ich Fotos gefertigt und Flugblätter in die im Eingangsbereich befindlichen Briefkästen geworfen.
 
2. Nach dem 14.6.2016 18:00 Uhr habe ich das Gebäude "Medicare-Freiham" bis heute nie mehr betreten!
   
3. Am 15.6.2016 habe ich auf öffentlichem Gelände vor dem Gebäude "Medicare-Freiham" demonstriert. Stapf hat mich angegriffen und mir mit dem Tode bedroht. (siehe Video)
Ich habe die Demo abgebrochen, nachdem die Polizei den Vorfall aufgenommen hatte.
   
4. Meine Demonstration am 13.+14.Oktober 2016 fand nachweislich auf öffentlichem Gelände statt.
   
5. Das zu schwören bin ich nicht nur vor Gericht, sondern vor GOTT bereit.                                                - Klaus Günter Annen -


 

 
Über dem Eingang des Landgerichts München:
Eine Tafel versinnbildlicht die Zehn Gebote Gottes.
Ein Relikt aus alter Zeit - ohne Bezug
 oder
daran orientiert sich die Justiz heute noch - manchmal sogar gegen einen Zeitgeist ??

In der Verhandlung im Landgericht München bemühte sich der
vorsitzende Richter am 18. Mai 2017 redlich, eine Gütevereinigung herbeizuführen.

Fast wäre es ihm gelungen, doch Rechtsanwalt Dr. jur. Bela Kass, der
die Klägerseite ("Freiham Entwicklungs GmbH"/Hans Hammer) vertrat,
stimmte dem nicht zu. Es scheint sich zu bewahrheiten, falls der "CSU-Mann" Hans Hammer
die Entscheidung seines Anwaltes ebenfalls so teilt, daß es in diesem Unterlassungsstreit
den "Vorzeige-Münchner" vielleicht auf andere Dinge geht: 1.?   2.?

Die Entscheidung wird sich nun auf Mitte Juni 2017 verschieben.
Wir werden darüber berichten.
 
Klageschrift  auf Unterlassung der Kanzlei
Dr. jur. Bela Kass & Christian Reichelt, München
 
Stellungnahme zu dieser Lügengeschichte folgt
 
Schriftsatz RAe Kass & Reichelt vom 08.05.2017
als pdf-dok
Schriftsatz RAe Kass & Reichelt vom 21.12.2016
als pdf-dok
 
Einstweilige Verfügung sowie Kostenforderung
(Aufgrund einer falschen eidesstattlichen Versicherung ergangen)
 
 
 

Dokument im pdf-format

 

Dokument im pdf-format

Wer zu tun versäumt,
was er vermag
 und
jede Hilfe von GOTT erwartet,
der scheint
 GOTT zu versuchen.

Thomas von Aquin

 

 

 

mundtod

 

 

 

zurück

Impressum   E-Mail Copyright © 2010 Babycaust.de  Aktualisiert: 20.05.2017