Die Webseite, die Unrecht beim Namen nennt !

www.Babycaust.de

"WO RECHT ZU UNRECHT WIRD, WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT, GEHORSAM ABER VERBRECHEN!"

                                                                                                         Papst Leo XIII.(1891)

 

 

 

• Newsletter / monatlicher Rundbrief • Wichtige Termine •

 

Menschenrechte für ALLE ?

Die weltweit häufigste Todesursache
beim Menschen ist die ABTREIBUNG,
mit jährlich über 40 Millionen!

Wir erklären unseren Nachkommen, sie müßten sich gegen Ungerechtigkeiten einsetzen und für die Menschenrechte.

Doch das Menschenrecht auf Leben,
welches Vorraussetzung ist,
die anderen Menschenrechte auszuüben,
wird beschränkt und gilt nicht für ALLE.

Nach Ende des Zweiten Wektkrieges führten die Siegermächte einen Großteil der Bevölkerung
durch die KZs.
So wollte man den "Ahnungslosen" zeigen,
welche Verbrechen durch Wegschauen und Schweigen
möglich waren.

Die Bevölkerung ging an Leichenberge vorbei und war entsetzt.
"Nie Wieder!" riefen sie damals.

Doch es hat nicht sehr lange gedauert,
da "häuften sich wieder die Leichenberge".
In der Anzahl der Opfer, die sich in den
der Nachkriegsjahren addieren ... unvorstellbar:

Weltweit über 2 Milliarden Abtreibungstote!

Der gefährlichste Ort für einen Menschen
 ist heute der Mutterleib.
Den muß der Mensch erst einmal lebend verlassen,
um auch die anderen Menschenrechte
in Anspruch nehmen zu können.
Einem toten Menschen nutzen
Menschenrechte nichts mehr!

Viele "aufgeklärte" Weltbürger glauben einfach den linken Genossen, daß es noch kein Mensch sei, der da zestückelt, zerschnitten, vergiftet, abgesaugt und in den Müll geworfen wird. Es paßt ihnen so besser in ihre Lebens-Philosophie.
́
Bilder und Videos von im Mutterleib getöteten Kindern gibt es genug, doch will man diese nicht öffentlich machen.
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

Daß eine "Abtreibung" im persönlichen Empfinden grausamer wird, je älter bzw. je größer der unschuldige und wehrlose Mensch ist,
muß nicht erläutert werden.
Ob ein ganz kleiner Mensch, ein etwas größerer oder
ein fast ausgewachsener Mensch im Bauch seiner Mutter getötet wird, spielt letztendlich
 keine Rolle für den getöteten Menschen.
Er ist tot für immer und ewig!

Für die Überlebenden scheint es allerdings sehr wichtig, denn bei einer möglichst frühen "Abtreibung"
erkennen sie noch nicht genau den abgetrennten
Kopf, die Arme und Beine im
Matschebrei des getöteten Menschen.
Für sie gilt: "Je früher getötet wird, desto besser.

Wenn Sie Mut haben, schauen Sie sich
das nachfolgende realistische Video
an.

Es zeigt nicht eine Abtreibung!
Es zeigt aber deutlich, was der Mediziner mit dem Kind gemacht hat ... es ist ein
menschenverachtendes Verbrechen!

zurück

Impressum   E-Mail Copyright © 2010 Babycaust.de  /  Aktualisiert: 25.03.2019